Skip to content

Luftqualität und Gesundheit

Die Qualität der Umgebungsluft kann sich sowohl positiv als auch negativ auf die Gesundheit des Menschen auswirken. Saubere Luft in Verbindung mit der optimalen Luftfeuchtigkeit zählt hier als Wohlfühlfaktor. Im Gegensatz dazu gibt es vielerlei Faktoren, die dazu beitragen, die Luftqualität zu mindern. Neben zu hoher oder zu niedriger Luftfeuchtigkeit können auch Schimmelsporen, Pollen, verschiedene Schadstoffe wie Feinstaub Gefahren für die Gesundheit darstellen. Die folgenden Ratgeber klären über die unterschiedlichen Gefahren auf und erläutern, wie diese entstehen und wie man sich davor schützen kann.

Die Themen im Überblick

Luftfeuchtigkeit in Wohnräumen

Die richtige Feuchtigkeit der Luft ist ein wichtiger Wohlfühlfaktor im Wohnraum – sowohl zu hohe als auch zu niedrige Luftfeuchtigkeit kann sich negativ bemerkbar machen. Dabei hat jeder Raum – je nach Nutzung und Beschaffenheit – seine eigene optimale Luftfeuchtigkeit.  

Schimmel in der Wohnung

Schimmelprobleme in Wohnungen treten häufig auf und können unterschiedliche Ursachen haben. Auch gibt es zahlreiche unterschiedliche Schimmelarten, die in Wohnräumen vorkommen und zum Teil erheblichen Schaden verursachen können. In jedem Falle ist Feuchtigkeit in der Wohnung ein Grundproblem. Das Wohnverhalten – mit dem richtigen Lüften und Heizen – hat genauso Einfluss auf die Entstehung von Feuchtigkeit in Wohnräumen wie eventuelle Baumängel.

Pollenallergie - Ein Leben mit Heuschnupfen

Von Februar bis Oktober ist Pollenflugzeit. In Deutschland leidet in etwa jeder Sechste unter einer Pollenallergie, auch Heuschnupfen genannt. Für viele Allergiker ein Zeitraum, der mit eingeschränkter Lebensqualität und lästigen Symptomen verbunden ist. Eine laufende Nase, juckende Augen und ständiger Husten sind permanente Begleiter im Alltag. 

Schadstoffe in der Raumluft - Raumluftmessung
mit VOC-Sensoren

Schadstoffe in Innenräumen sind in der Regel unsichtbar – es handelt sich um gasförmige Stoffe oder winzige Stäube und Partikel. Sie können aus verschiedenen Quellen stammen. Einerseits Feinstaub, der aus der Außenluft in den Raum gelangt, andererseits kann die Quelle im Raum selbst liegen, wie zum Beispiel bei CO2, Schimmel, Formaldehyd, Holzschutzmitteln oder Weichmachern. 

Luftverschmutzung durch Smog und Feinstaub

Die regelmäßige Aufnahme von Smog und Feinstaub kann für den Menschen gesundheitliche Risiken darstellen. Weithin bekannt ist ein vermehrtes Auftreten dieser Schadstoffe aus Weltmetropolen, wie Peking und Los Angeles. 

Aber auch in Deutschland werden nicht selten die Grenzen in Bezug auf Schadstoffwerte überschritten, wodurch das Thema Luftverschmutzung in Großstädten immer mehr zum Problem wird.

Geregelte Luftverhältnisse für Kamin und Lüftung

Kaminöfen erfreuen sich großer Beliebtheit, denn ihr loderndes Feuer sorgt für Entspannung und behagliche Wärme. Auch sieht ein Kamin richtig schick aus. Kein Wunder also, dass die Öfen bei Bauherren zunehmend ganz oben auf der Wunschliste stehen. Allerdings gilt es spezielle Anforderungen zu beachten, wenn Sie eine Lüftungsanlage besitzen oder überlegen, eine zu installieren.

Schnellkontakt
close slider


    Herzlich Willkommen bei inVENTer

    Ihr Lüftungsexperte meldet sich gleich bei Ihnen!

    Mo – Do: 07:00 – 16:30 Uhr
    Fr: 07:00 – 15:00 Uhr