Lüftungsplanung in Corona-Zeiten

Die Lüftungsplanung ist heute anspruchsvoller denn je: Mit der Corona-Pandemie steigen die Ansprüche an eine hygienische Raumluft, die das Ansteckungsrisiko möglichst gering halten soll. Durch die Kontaktbeschränkungen haben sich auch die Weiterbildungsangebote für Fachplaner und Energieberater verändert. Und nicht zuletzt tritt ab November 2020 das neue Gebäudeenergiegesetz (GEG) in Kraft, das die drei energiesparrechtlichen Regelwerke EnEV, EnEG und EEWärmeG ersetzt. Energieberater und Schulungsexperte Joachim Schrader von BAUEN + ENERGIE nimmt Stellung zu diesen aktuellen Herausforderungen bei der Lüftungsplanung.

Kommentare (0)

Keine Kommentare gefunden!

Neuen Kommentar schreiben

Schnellkontakt
×